Hermine

Hermine Granger

Emma Watson spielt Hermine Granger

Hermine Jane Granger (Hermione Jane Granger) ist die beste Freundin von Harry und Ron und hat am 19. September Geburtstag. Da sie aus einer Muggel-Familie stammt und ihre Eltern Zahnärzte sind, muss sie sich von Draco Malfoy oft die Beleidigung „Schlammblut“ anhören. In den Büchern wird sie als eine Person mit braunem, buschigem Haar und braunen Augen beschrieben. Bis zu einer (magischen) Verkleinerung im vierten Buch hat sie auffällig große Vorderzähne. Sie ist sehr klug und kann ihren Freunden mit ihrem Wissen über die Magie oft bei Problemen helfen, geht ihnen damit aber auch auf die Nerven. Allerdings ist Hermine, trotz ihrer Intelligenz, ein eher unsicherer Mensch. Sie hat große Angst zu versagen.

Hermine ist fest entschlossen, alle Hauselfen, und besonders die in Hogwarts, aus ihrer „Sklaverei“ zu befreien (ob sie es wollen oder nicht). Zu diesem Zweck gründet sie im vierten Jahr „B.ELFE.R.“ (Bund für ELFEnRechte), im Original „S.P.E.W.“ (Society for the Promotion of Elfish Welfare) und beginnt im fünften Jahr sogar, Hüte, Mützen und Socken für die Elfen zu stricken und diese im Gryffindor-Gemeinschaftsraum zu verstecken. Elfen, die sie aufheben, würden damit „zwangsbefreit“, da man einen Hauselfen befreit, indem man ihm Kleidung schenkt. Die Hauselfen reagieren jedoch, laut Dobby, tödlich beleidigt auf diese für sie hinterhältige Art, sodass der befreite Hauself Dobby schließlich gezwungen ist, im Gryffindor-Gemeinschaftsraum alleine sauber zu machen (was er aber gerne macht, weil er hofft, Harry Potter zu treffen) und dabei alle Sachen an sich nimmt.

Im dritten Jahr besitzt Hermine einen „Zeitumkehrer“, weil sie so viele Fächer belegt hat, dass sie an manchen Orten gleichzeitig sein muss. Mit diesem Umkehrer kann man durch die Zeit reisen. Den Zeitumkehrer gibt sie nach dem dritten Schuljahr wieder ab und kehrt zu einem normalen Stundenplan zurück, weil selbst eine Musterschülerin wie sie mit so vielen Fächern überfordert war.

Im fünften Jahr wird Hermine zusammen mit Ron Weasley zur Gryffindor-Vertrauensschülerin ernannt.

Hermine besitzt einen rötlichen Kater mit eingedelltem Gesicht, der zur Hälfte ein Kniesel ist. Er heißt Krummbein – auf Englisch Crookshanks.

Wie bereits in den vorherigen Büchern angedeutet, wird im Verlaufe der Handlung des sechsten Buches offenkundig, dass sich Hermine in Ron verliebt hat. Sie reagiert sehr eifersüchtig auf Rons Beziehung zu Lavender und spricht einige Monate nicht mit ihm. Ron scheint ihre Gefühle zu erwidern.

Den Originalnamen Hermione ((/hə.maɪ.ə.niː/) entlehnte Joanne K. Rowling Shakespeares Werk Ein Wintermärchen. Im Buch Harry Potter und der Feuerkelch erklärt Rowling die richtige Aussprache, in dem sie Hermine ihren Namen langsam Viktor Krum vorsprechen lässt: „Her-my-oh-nee“. Der Name Hermione stammt aus den homerischen Epen; er ist im Angelsächsischen recht selten, aber nicht völlig ungebräuchlich.

Hermine Granger wird in den Filmen von Emma Watson gespielt.